www.foerdermittel-ekbo.de: Newsmeldungen https://www.foerdermittel-ekbo.de/ Newsmeldungen de www.foerdermittel-ekbo.de: Newsmeldungen https://www.foerdermittel-ekbo.de/typo3conf/ext/tt_news/ext_icon.gif https://www.foerdermittel-ekbo.de/ 18 16 Newsmeldungen http://blogs.law.harvard.edu/tech/rss Fri, 16 Oct 2020 12:46:33 +0200 Online-Seminar zur Einführung in die Drittmittelakquise https://www.foerdermittel-ekbo.de//news-detail/nachricht/online-seminar-zur-einfuehrung-in-die-drittmittelakquise.html Die Diakonie Deutschland veranstaltet ein Online-Seminar zur Einführung in die Drittmittelakquise als Zoom-Konferenz am 27.10.2020 von 10:00 - 11:30 Uhr. 

Teilnehmende erhalten hier einen Überblick über die Mittelakquise bei Stiftungen und bekommen hilfreiche Tipps für die Antragsstellung.

Das Seminar richtet sich besonders an Anfänger*innen - egal ob hauptamtliche Mitarbeitende oder freiwillige Engagierte aus kirchlichen oder diakonischen Einrichtungen - mit nur geringen oder ohne Vorerfahrungen im Bereich der Drittmittelakquise.

Das Seminar findet per Zoom-Konferenz statt und ist kostenlos.

Allerdings ist das Seminar beschränkt auf 90 Teilnehmende.

Bitte melden Sie sich daher rechtzeitig im Voraus unter folgendem Link an: ZOOM ANMELDUNG

Die Einladungsbroschüre der Diakonie Deutschland finden Sie am Ende dieser Seite auch als PDF-Datei zum downloaden.

Weitere Informationen erhalten Sie unter: DIAKONIE

Wenn Sie außerdem regelmäßig zu ausgewählten aktuellen oder vollendeten Projekten anderen Neuigkeiten aus unserem Bereich informiert werden möchten, melden Sie sich doch für unseren Newsletter an: NEWSLETTER

]]>
foerdermittel-ekbo.de Fri, 16 Oct 2020 12:46:33 +0200
Verlängerung der Soforthilfe für kirchl. Einrichtungen in Berlin https://www.foerdermittel-ekbo.de//news-detail/nachricht/verlaengerung-der-soforthilfe-fuer-kirchl-einrichtungen-in-berlin.html Die Senatsverwaltung für Kultur und Europa hat eine 2. Soforthilfe für sozial, integrativ sowie religionsübergreifend engagierte, kleine Religions- und Weltanschauungsgemeinschaften aufgelegt. Es geht um Religionsgemeinschaften, die durch die Corona-Pandemie in finanzieller Notlage sind (siehe auch die Nachricht zur Projektförderung für Religionsgemeinschaften in Berlin), die Soforthilfe wird bis zum Jahresende fortgesetzt.

Voraussetzungen für eine Förderung sind unter anderem, dass die Gemeinschaft ihren Sitz im Land Berlin hat und sich regelmäßig sozial, integrativ oder religionsübergreifend engagiert. Gefördert werden können Miet-, Mietneben- und Personalkosten, sowie coronabedingte Sachausgaben (wie beispielsweise die Anschaffung von Plexiglastrennwänden, Desinfektionsmittel, Druckkosten für Hinweisschilder etc.).

Sowohl Gemeinschaften, die bereits in der ersten Auflage dieser Soforthilfe einen Antrag gestellt haben, als auch Gemeinschaften, die erstmalig in der zweiten Auflage einen Antrag stellen, sind unter Erfüllung der Förderkriterien antragsberechtigt.

Es wurde keine maximale Höhe des Antragsvolumens festgesetzt. Die tatsächliche Höhe richtet sich nach dem konkreten finanziellen Ausfall (Finanzierungsplan) sowie der Anzahl der insgesamt bis zum Stichtag des 6. November 2020 eingehenden Anträge.

Es können ausschließlich Kosten gefördert werden, welche nach dem Datum der Antragstellung entstanden sind.

Anträge können bis zum 06.11.2020 gestellt werden. Der Förderzeitraum endet spätestens am 31.12.2020.

Bei der Antragstellung stehen wir Ihnen gern unterstützend und beratend zur Seite!

Ihr Kontakt zu uns: FÖRDERMITTEL

Das Antragsformular und ein Informationsblatt zu weiteren Förderkriterien sind hier abrufbar: SENATSVERWALTUNG 

Wenn Sie außerdem regelmäßig zu ausgewählten aktuellen oder vollendeten Projekten anderen Neuigkeiten aus unserem Bereich informiert werden möchten, melden Sie sich doch für unseren Newsletter an: NEWSLETTER

]]>
foerdermittel-ekbo.de Fri, 16 Oct 2020 10:19:54 +0200
EU-Begleitgremium tagte in Potsdam https://www.foerdermittel-ekbo.de//news-detail/nachricht/eu-begleitgremium-tagte-in-potsdam.html Der Begleitausschuss, der die EU-Fonds in Brandenburg begleitet, hat seit fast einem Jahr coronabedingt nicht im Präsenzmodus getagt. Ende September fand nun eine Sitzung stand. Die Evangelische Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz (EKBO) ist im Begleitausschuss vertreten.

ELER, EFRE, ESF

Das Begleitgremium befasste sich mit dem Europäischen Fonds für die Entwicklung des ländlichen Raums (ELER). Die Auftragsberatungsstelle hat Vergabefehler reduziert, besonders im LEADER-Bereich.

Der Europäische Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) in Brandenburg hat besonders mit der Herausforderungen zu tun, dass das Coronasoforthilfe-Programm des Landes Brandenburg in der Investitions- und Landesbank (ILB) umgesetzt wurde.

Im Europäischen Sozialfonds (ESF) in Brandenburg wurden mittlerweile seit 2015 über 300.000 Personen als Teilnehmende gefördert. Im Bereich der sozialen Innovationen gibt es erste interessante Projekte, beispielsweise das Ökumenische Bildungszentrum für energieeffiziente Bestandssanierung

Corona-Krisenbewältigung

12 Mio. Euro vom EFRE wurden an den ESF in Brandenburg übertragen. Persönliche Schutzausrüstungen und Ähnliches werden beschafft, sofern die EU-Kommission zustimmt,

In dem Übergang der Förderperioden wird es zusätzliche REACT-Mittel geben, die vornehmlich in Tourismus, Digitalisierung und Nachhaltigkeit investiert werden sollen. Noch sind für Brandenburg keine konkreten Aussagen zu Mitteln aus dem Mehrjährigen Finanzrahmen (MFR) 2021-2027 und Aufbauinstrument („Next Generation EU“, zu diesem zählen auch die REACT-Mittel) möglich.

Nächste Förderperiode 2021-2027

Eine Rolle für Brandenburg (fünf Lausitz-Landkreise) wird auch der sogenannte „Just Transition Fund“ (JTF) spielen, der den Strukturwandel in den Kohleregionen abfedern soll. In der EFRE-Förderperiode 2021-2027 sollen unter anderem Innovationen in Unternehmen, Klimawandel-Anpassung, ein bürgernäheres Europa und Energieeffizienzmaßnahmen gefördert werden. In der ESF-Förderperiode 2021-2027 wird es eine Konzentration auf soziale Inklusion geben. In der ELER-Förderperiode 2021-2027 gibt es eine Veränderung in dem Verteilungsschlüssel zwischen den deutschen Bundesländern. Im ELER wird es voraussichtlich eine 2-jährige Übergangsperiode geben. Die nächste ELER-Förderperiode wird faktisch erst 2023 starten.

Wenn Sie Fragen zur EU-Förderung im Land Brandenburg und den Chancen für kirchliche Projekte haben kontaktieren Sie uns:

Ihr Kontakt zu uns

Wenn Sie außerdem regelmäßig zu ausgewählten aktuellen oder vollendeten Projekten anderen Neuigkeiten aus unserem Bereich informiert werden möchten, melden Sie sich doch für unseren Newsletter an: NEWSLETTER

]]>
Kirche und Politik foerdermittel-ekbo.de Tue, 13 Oct 2020 11:37:00 +0200
Corona-Kulturhilfe für Brandenburg https://www.foerdermittel-ekbo.de//news-detail/nachricht/corona-kulturhilfe-fuer-brandenburg-1.html Die Landesregierung hat zusätzliche Haushaltsmittel für kommunale Kultureinrichtungen und gemeinnützige private Kultureinrichtungen und Projektträger zum Ausgleich von Einnahmeausfällen aufgrund der Corona-Pandemie bereitgestellt.

Kommunale Kultureinrichtungen und gemeinnützige kulturelle Vereine, Stiftungen und Gesellschaften müssen in die Lage versetzt werden, die schwierige Zeit so zu überbrücken, dass sie eigenständig weiterbestehen können. Nur dann werden sie nach der Krise ihre kulturellen Angebote in Stadt und Land schnellstmöglich wieder bereithalten können. Für dieses Ziel stellt das Land Brandenburg zusätzliche Haushaltsmittel zur Verfügung.

Antragsberechtigt sind Einrichtungen, die folgende Förderschwerpunkte erfüllen:

-          Unterstützung erfolgt als Ausgleich von ausgabebereinigten Einnahmeausfällen  (verbleibende Deckungslücke nach Abzug aller Ausgabenersparnisse)

-          Berücksichtigung pandemiebedingt erhöhter Personal- und Sachausgaben (u.a. Hygieneauflagen) bei der Veranstaltungsdurchführung bzw. dem Einrichtungsbetrieb,

-          Förderzeitraum: 11.03.2020 - 31.12.2020

-          Sitz oder überwiegendes Betätigungsfeld der Antragstellenden im Land Brandenburg

-          Investitionen und Ausstattungsmaßnahmen sind NICHT förderfähig

-          im Falle einer Förderung erfolgt die Zahlung nach Bestandskraft des Bewilligungsbescheides ohne gesonderten Mittelabruf direkt auf das Konto der Antragstellenden

Bitte beachten Sie bei Ihrer Bewerbung den Einsendeschluss am 30.10.2020.

Bei der Antragstellung stehen wir Ihnen gern unterstützend und beratend zur Seite!

Ihr Kontakt zu uns: FOERDERMITTEL

Weitere Informationen: MWFK

Wenn Sie außerdem regelmäßig zu ausgewählten aktuellen oder vollendeten Projekten anderen Neuigkeiten aus unserem Bereich informiert werden möchten, melden Sie sich doch für unseren Newsletter an: NEWSLETTER

]]>
foerdermittel-ekbo.de Tue, 06 Oct 2020 14:17:41 +0200
Förderprogramm „Engagement fördern. Ehrenamt stärken. Gemeinsam wirken.“ https://www.foerdermittel-ekbo.de//news-detail/nachricht/foerderprogramm-engagement-foerdern-ehrenamt-staerken-gemeinsam-wirken.html Die Deutsche Stiftung für Engagement und Ehrenamt wurde im Juni 2020 als gemeinsames Vorhaben verschiedener Bundesministerien gegründet. Sie arbeitet als bundesweite Anlaufstelle, die ehrenamtlich Engagierte unterstützt und hat zum Ziel, insbesondere in strukturschwachen und ländlichen Regionen das Ehrenamt nachhaltig zu stärken.

Nun hat die Stiftung zur Einreichung von Projektvorschlägen mit dem Ziel, Engagement und Ehrenamt auch in Zeiten von Corona zu stärken, aufgerufen. Dies ist besonders für kirchliche und diakonische Einrichtungen von Interesse, die ihre ehrenamtliche Arbeit und die dafür notwendigen Strukturen wiederaufbauen, aufrechterhalten oder einem Mitgliederschwund entgegenwirken möchten.

Förderungsfähig sind die folgenden Bereiche:

1) Innovation und Digitalisierung in der Zivilgesellschaft, dazu gehören:

- Sachausgaben, Hardware (insbesondere PC-Ausstattung, Tablets, Smartphones, Webcam und Zubehör) und Software zur Verbesserung interner Prozesse sowie der Kommunikation, um in Krisenzeiten schnell reagieren zu können

- Honorare und Entgelte insbesondere für Programmierung und Design sowie Personalkosten zur Verbesserung der internen Prozesse und der Gewinnung neuer Engagierter

- Begleitende Qualifizierungsangebote und Unterstützungsmaßnahmen, unter anderem um den Umgang mit modernen Technologien zu erlernen

- Verwaltungskostenpauschale

2) Struktur- und Innovationsstärkung von Engagement und Ehrenamt in strukturschwachen und ländlichen Räumen, dazu gehören:

- Fach- und sachbezogene Qualifizierungs- und Beratungsdienstleistungen für Engagierte und ehrenamtlich Tätige

- Vorhabenbezogene Personalausgaben

- Sachausgaben und Aufwendungsersatz

- Verwaltungskostenpauschale

3) Nachwuchsgewinnung, dazu gehören:

- Sachausgaben und Aufwendungsersatz auch zur Durchführung von Wochenend- und Freizeitangeboten wie z.B. Feriencamps

- Vorhabenbezogene Personalausgaben

- Verwaltungskostenpauschale

Es gilt zu beachten, dass beantragte Projekte noch nicht begonnen haben dürfen.

Die Anträge müssen bis zum 1. November 2020 gestellt und die beantragten Mittel im Jahr 2020 ausgegeben werden. Der Bewilligungszeitraum beginnt mit dem Erlass des Zuwendungsbescheides und endet spätestens am 31. Dezember 2020. Die Mittel müssen bis spätestens 15. Dezember abgerufen sein, ansonsten verfallen sie. Nach ihrer Auszahlung sind die Mittel zweckgerecht innerhalb von 6 Wochen zu verwenden.

Bei der Projektkonzeption und Antragstellung unterstützt Sie auch das Fundraising in der EKBO: FUNDRAISING

Wenn Sie ein solches Projekt, das die Förderschwerpunkte erfüllt, geplant haben, setzen Sie sich bitte zur Antragstellung mit uns in Verbindung. Gerne stehen wir Ihnen unterstützend und beratend zur Seite! Ihr Kontakt zu uns: FÖRDERMITTEL

Weitere Informationen unter STIFTUNG ENGAGEMENT

Wenn Sie außerdem regelmäßig zu ausgewählten aktuellen oder vollendeten Projekten anderen Neuigkeiten aus unserem Bereich informiert werden möchten, melden Sie sich doch für unseren Newsletter an: NEWSLETTER

]]>
foerdermittel-ekbo.de Mon, 05 Oct 2020 10:00:00 +0200
Soforthilfe X – Zuschussprogramm für gemeinnützige Organisationen und Vereine in Berlin https://www.foerdermittel-ekbo.de//news-detail/nachricht/soforthilfe-x-zuschussprogramm-fuer-gemeinnuetzige-organisationen-und-vereine-in-berlin.html Gemeinnützige Organisationen und Vereine, die durch die Corona-Krise finanziell in ihrer Existenz bedroht sind, können Zuschüsse bis zu 20.000 EUR als Soforthilfe erhalten.

Vom Zuschuss werden etwa folgende Aufwendungen, die im Berechnungszeitraum (17.03.2020 – 30.09.2020) angefallen sind, abgedeckt:

- laufende Betriebskosten (wie Miet- und Nebenkosten)

- Personalkosten

- sonstige Ausgaben, die nicht storniert oder reduziert werden konnten

Antragsberechtigt sind Vereine und Organisationen, die:

- gemeinnützige, mildtätige oder kirchliche Zwecke verfolgen,

- gemäß §§ 52, 53 oder 54 der Abgabenordnung (AO) als steuerbegünstigt gelten,

- durch die Corona-Pandemie in einen existenzbedrohlichen Liquiditätsengpass geraten sind,

- mit freiwillig Engagierten zusammenarbeiten, d.h. für die das freiwillige und ehrenamtliche Engagement eine tragende Rolle spielt,

- nicht vollumfänglich institutionell gefördert werden,

- ihren Sitz in Berlin haben und bei einem Berliner Finanzamt angemeldet sind.

Die gemeinnützige Organisation muss sich zur Berliner Charta zum Bürgerschaftlichen Engagement und zu einer vielfältigen Gesellschaft bekennen und sich gegen Diskriminierung, Gewalt, Antisemitismus, Rassismus und Fremdenfeindlichkeit stellen.

Die Antragstellung startet am 01.10.2020 um 9:00 Uhr.

Wenn Sie ein solches Projekt, das die Bezuschussungsschwerpunkte erfüllt, geplant haben, setzen Sie sich bitte zur Antragstellung mit uns in Verbindung. Gerne stehen wir Ihnen unterstützend und beratend zur Seite! Ihr Kontakt zu uns: FÖRDERMITTEL

Bei der Projektkonzeption und Antragstellung unterstützt Sie auch das Fundraising in der EKBO: FUNDRAISING

Weitere Informationen zu den Ehrenamts- und Vereinshilfen finden Sie hier: IBB

Wenn Sie außerdem regelmäßig zu ausgewählten aktuellen oder vollendeten Projekten anderen Neuigkeiten aus unserem Bereich informiert werden möchten, melden Sie sich doch für unseren Newsletter an: NEWSLETTER

]]>
foerdermittel-ekbo.de Wed, 30 Sep 2020 09:39:56 +0200
Projektförderung für Zusammenarbeit und Dialog https://www.foerdermittel-ekbo.de//news-detail/nachricht/projektfoerderung-fuer-zusammenarbeit-und-dialog.html Die Senatsverwaltung für Kultur und Europa fördert Projekte aus dem Bereich Kirchen, Religions- und Weltanschauungsgemeinschaften im Land Berlin. Die Antragsstellung ist besonders kirchlichen Einrichtungen ans Herz gelegt, da sich für die Förderung besonders Religions- und Weltanschauungsgemeinschaften, aber auch Dialog- und Verständigungsnetzwerke sowie in Kombination mit diesen Antragstellenden auch zivilgesellschaftliche Akteure und Einzelpersonen bewerben können.

Für das Antragsjahr 2021 gibt es zwei Förderschwerpunkte. Zum einen die religionsübergreifende Zusammenarbeit und den Dialog der Religionen- und Weltanschauungsgemeinschaften sowie zum anderen die Förderung religions-, sozial- und integrationspolitischer Projekte muslimischen Lebens in Berlin.

Für Projekte, die ab dem 01.01.2021 beginnen, ist die Abgabefrist am 30.10.2020.

Sofern nach Prüfung aller Anträge noch Restmittel vorhanden sind, wird der Fachbereich einen weiteren Aufruf mit voraussichtlicher Abgabefrist bis zum 30.04.2021 starten. In dieser Phase könnten sich dann Projekte, die zwischen dem 01.07. - 31.12.2021 stattfinden, bewerben.

Wenn Sie ein solches Projekt, das die Förderschwerpunkte erfüllt, für das Jahr 2021 geplant haben, setzen Sie sich bitte zur Antragstellung mit uns in Verbindung. Gerne stehen wir Ihnen unterstützend und beratend zur Seite!

Ihr Kontakt zu uns: FÖRDERMITTEL 

Mehr Informationen zur Projektförderung unter  SENATSVERWALTUNG

Wenn Sie außerdem regelmäßig zu ausgewählten aktuellen oder vollendeten Projekten anderen Neuigkeiten aus unserem Bereich informiert werden möchten, melden Sie sich doch für unseren Newsletter an: NEWSLETTER

]]>
foerdermittel-ekbo.de Mon, 28 Sep 2020 08:00:00 +0200
Rede zur Lage der EU https://www.foerdermittel-ekbo.de//news-detail/nachricht/rede-zur-lage-der-eu.html Am Mittwoch, dem 16.09.2020, hielt EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen ihre erste Rede zur Lage der EU. Dabei konzentrierte sie sich besonders auf die folgenden sechs Ziele für die Zukunft der Europäischen Union:

-         ein europäischer „Green Deal“

-         ein Europa für das digitale Zeitalter

-         eine Wirtschaft im Dienste der Menschen

-         ein stärkeres Europa in der Welt

-         eine Förderung der europäischen Lebensweise

-         ein Aufschwung für die Demokratie in Europa

Besonderes Augenmerk legte von der Leyen in ihrer Rede auf den Klimaschutz. So forderte sie unter anderem die Treibhausgase der Europäischen Union bis 2030 um mindestens 55 Prozent unter den Wert von 1990 zu bringen. Bis 2050 solle Europa der erste klimaneutrale Kontinent werden. In Fragen der Digitalisierung sieht sie noch viel Nachholbedarf, weshalb aus dem Wiederaufbauprogramm sollen 20 Prozent gezielt in die Digitalisierung investiert werden. Besonders vor dem Hintergrund der Corona-Pandemie plädierte die Kommissionspräsidentin außerdem für eine stärkere Zusammenarbeit der EU in Gesundheitsfragen. Beim Thema Migration kündigte von der Leyen einen neuen Vorschlag für eine gemeinsame Asyl- und Migrationspolitik in Europa an. Zudem forderte sie alle Länder dazu auf, ihren Beitrag zu leisten. Deutliche Worte fand sie beim Kampf gegen Rassismus; dieser werde in der Europäischen Union laut von der Leyen „niemals optional sein.“

Für kirchliche Projektideengeber in Berlin und Brandenburg kann diese Ankündigung für die Zukunft bedeuten, dass die Aussichten für EU-Projekte im Bereich des Klimaschutzes, der Digitalisierung und der Integration ab 2021/2022 steigen.

Weitere Informationen sowie die vollständige Rede finden Sie hier: EC EUROPA

Ihr Kontakt zu uns: FÖRDERMITTEL

Wenn Sie außerdem regelmäßig zu ausgewählten aktuellen oder vollendeten Projekten anderen Neuigkeiten aus unserem Bereich informiert werden möchten, melden Sie sich doch für unseren Newsletter an: NEWSLETTER

]]>
foerdermittel-ekbo.de Mon, 21 Sep 2020 11:15:00 +0200
Corona-Überbrückungshilfe für kirchl. Einrichtungen https://www.foerdermittel-ekbo.de//news-detail/nachricht/corona-ueberbrueckungshilfe-fuer-kirchl-einrichtungen.html Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie und das Bundesministerium der Finanzen haben eine weitere Corona-Soforthilfe des Bundes unter dem Titel „Überbrückungshilfe für kleine und mittelständische Unternehmen, die ihren Geschäftsbetrieb im Zuge der Corona-Krise ganz oder zu wesentlichen Teilen einstellen müssen“ aufgelegt.

Die Anträge können bis zum 30.09.2020 für alle Betriebe gewerblicher Art von kirchlichen Körperschaften des öffentlichen Rechts aber auch für privatrechtliche Einrichtungen (z.B. Vereine, Stiftungen) gestellt werden. Antragsberechtigte Unternehmen sind auch gemeinnützige Unternehmen bzw. Sozialunternehmen, Organisationen und Vereine. Bei kirchlichen Körperschaften des öffentlichen Rechts liegen daher „Unternehmen“ im Sinne der Förderrichtlinien nur bei Betrieben gewerblicher Art vor, welche beim Finanzamt registriert und deren Umsätze der Monate April und Mai 2019 gegenüber den Umsätzen April und Mai 2020 um mindestens 60 % zurückgegangen sind.

Bei der Antragstellung stehen wir Ihnen gern unterstützend und beratend zur Seite!

Ihr Kontakt zu uns: FÖRDERMITTEL

Ende der Antragsfrist für die Überbrückungshilfe I am 9. Oktober 2020.

Die 2. Phase der Überbrückungshilfe umfasst die Fördermonate September bis Dezember 2020. Anträge für die 2. Phase können voraussichtlich ab Mitte Oktober gestellt werden. Wichtig: Anträge für die 1. Phase der Überbrückungshilfe (Fördermonate Juni bis August 2020) müssen spätestens bis zum 9. Oktober 2020 gestellt werden. Es ist nicht möglich, nach dem 9. Oktober 2020 rückwirkend einen Antrag für die 1. Phase zu stellen.

Wenn Sie außerdem regelmäßig zu ausgewählten aktuellen oder vollendeten Projekten anderen Neuigkeiten aus unserem Bereich informiert werden möchten, melden Sie sich doch für unseren Newsletter an: NEWSLETTER

Weitere Informationen finden Sie auch hier:

CORONA ÜBERBRÜCKUNGSHILFE

BUNDESFINANZMINISTERIUM

BUNDESWIRTSCHAFTSMINISTERIUM

Wenn Sie außerdem regelmäßig zu ausgewählten aktuellen oder vollendeten Projekten anderen Neuigkeiten aus unserem Bereich informiert werden möchten, melden Sie sich doch für unseren Newsletter an: NEWSLETTER

]]>
foerdermittel-ekbo.de Fri, 18 Sep 2020 10:53:55 +0200
Wettbewerb „Aktiv für Demokratie und Toleranz“ https://www.foerdermittel-ekbo.de//news-detail/nachricht/wettbewerb-aktiv-fuer-demokratie-und-toleranz.html Noch bis zum 27. September gibt es die Möglichkeit, sich mit vorbildlichen demokratie- und toleranzfördernden Projekten beim Wettbewerb „Aktiv für Demokratie und Toleranz“ zu bewerben!

Das „Bündnis für Demokratie und Toleranz – gegen Extremismus und Gewalt“ (BfDT) zeichnet hier Einzelpersonen und Gruppen, die das Grundgesetz im Alltag auf kreative Weise mit Leben füllen, aus.

Dabei kann es sich beispielsweise um Projekte handeln, die sich gegen Hate Speech engagieren; oder welche sich aktiv und kreativ gegen Diskriminierung von Minderheiten positionieren; oder Projekte, die sich couragiert gegen politischen Extremismus und Gewalt oder eine Pandemie der Desinformation stellen und damit gesellschaftlichen Zusammenhalt stärken und Vielfalt fördern.

Solche Projekte werden mit Geldpreisen in Höhe von bis zu 5.000 € sowie verstärkter Präsenz in der Öffentlichkeit und einem Workshop-Angebot, welches die Interessen der Preisträgerprojekte aufgreift, prämiert. Es soll sich dabei um übertrag- und nachahmbare zivilgesellschaftliche Projekte handeln, welche bereits durchgeführt wurden.

Bitte beachten Sie bei Ihrer Bewerbung den Einsendeschluss am 27.09.2020.

Bei der Antragstellung stehen wir Ihnen gern unterstützend und beratend zur Seite!

Ihr Kontakt zu uns: FÖRDERMITTEL 

Mehr Informationen zum Wettbewerb unter AKTIV WETTBEWERB 2020

Mehr Informationen zum „Bündnis für Demokratie und Toleranz – gegen Extremismus und Gewalt“ (BfDT) unter BÜNDNIS TOLERANZ

Wenn Sie außerdem regelmäßig zu ausgewählten aktuellen oder vollendeten Projekten anderen Neuigkeiten aus unserem Bereich informiert werden möchten, melden Sie sich doch für unseren Newsletter an: NEWSLETTER

]]>
foerdermittel-ekbo.de Wed, 09 Sep 2020 14:15:00 +0200