Zur Hauptnavigation springen Zur Suche springen Zum Inhalt springen
RSSPrint

Frühkindliche Pädagogik im internationalen Kontext Deutschland-Italien

Fortbildung für pädagogische Fachkräfte in Kindertageseinrichtungen mit Erasmus+

Die sich ändernde Bevölkerungsstruktur erfordern neue pädagogische Herangehensweisen. Der Kirchenkreis Spandau mit seinen  19 Kindergärten, zwei evangelischen Schulhorten und vier Eltern-Kind  Gruppen (EKG) will für aktuelle Fort- und Weiterbildungsangebote für das pädagogische Personal sorgen - auch durch Auslandsaufenthalte. Schwerpunktthemen sind dabei Inklusion, soziale bzw. umweltpolitische Verantwortung sowie interkulturelle und generationsübergreifende Bildung.

Die Weiterbildung in Italien wurde gefördert durch das EU-Förderprogramm Erasmus+ hat dazu beigetragen, sich von einer verfestigten regionalen Betrachtungsweise zu lösen und die eigene Sicht- und Handlungsweise um europäische bzw. internationale Einflüsse zu erweitern.

Die achttägige Weiterbildung wurde mit 20 Teilnehmer*innen durchgeführt. Sie fand in Seminarräumen, in italienischen Kindergärten und in einer Schule statt. Es gab Referate, Hospitationen und verschiedene Workshops. Am Ende des Projektes erfolgte ein Auswertungs- und Abschlussgespräch.

Hilfreich bei der Umsetzung des Erasmus+ Projektes waren die Erfahrungen, die Teilnehmende bei Studienreisen der Beratungsstelle für Kindertagseinrichtungen zur vorschulischen Erziehung in die Sowjetunion, nach Polen, Schweden sowie England unternahmen.

Letzte Änderung am: 01.07.2020