Zur Hauptnavigation springen Zur Suche springen Zum Inhalt springen

Foto: J. Wagner

RSSPrint

Europäischer Fonds für regionale Entwicklung | Allgemeine Informationen

Der Europäische Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) zählt zu den Struktur- und Investitionsfonds. Ziel ist es, Ungleichheiten zwischen den Regionen abzubauen. Über den EFRE werden Investitionen finanziert, die zur Wettbewerbsfähigkeit und Entwicklung der Regionen beitragen, insbesondere im Infrastrukturbereich.

Kofinanzierung im EFRE bedeutet: Werden Projekte aus dem EFRE gefördert, müssen stets auch öffentliche Mittel des betreffenden Landes beigesteuert werden. Im Bereich der Evangelischen Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz sind insbesondere die Programme der Länder Berlin und Brandenburg wichtig.

Zu den songenannten Prioriäten zählen Investitionen in Forschung und Entwicklung, die Reduzierung klimaschädlicher Treibhausgasemissionen oder die Unterstützung kleiner und mittlerer Unternehmen (KMU). Besonderes Gewicht legt der EFRE zudem auf die Förderung der nachhaltigen Stadtentwicklung.

Für kirchliche Einrichtungen ist letzterer Punkt eine Förderungsmöglichkeit im Hinblick auf Förderungen bei beispielsweise energetischen Zukunftskonzepten in Einrichtungen wie Kindertagesstätten, Familienzentren oder Ähnlichem.

Die Servicestelle für EU-Förderpolitik und –projekte der Evangelischen Kirche in Deutschland listet auf Ihrer Seite die einzelnen Programmseiten der Bundesländer auf. Bei allen Fragen der EU-Fördermittelberatung halten Sie uns bitte über Ihre Projekte auf dem Laufenden (beispielsweise indem Sie Anfragen/Entwürfe in Kopie auch an foerdermittel(at)ekbo.de schicken).

EFRE - Allgemeine Informationen

Letzte Änderung am: 26.07.2017